Zum Inhalt wechseln


Foto

Ölverbrauch/ bzw. Standanzeige


  • Please log in to reply
19 replies to this topic

#1 Fuppimosel

Fuppimosel

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 46 Beiträge:
  • Geschlecht: keine Angaben
  • Fahrzeug: QX 70 SD

Geschrieben 16 April 2017 - 12:59

Hallo,

Erstmal frohe Ostern an alle!

Folgendes hat sich ereignet:
Ich bin mit meinem Wohnwagen ca. 220 km in den Urlaub gefahren, beim Start zeigt die Anzeige Ölstand OK. Am Urlaubsort ohne WW noch 100 KM durch die Gegend gefahren. Am Abreisetag starte ich den Motor und die Anzeige zeigt 5-6 leere Kästchen und den Hinweis Ölstand prüfen, oder so.... darauf habe ich den Messstab gezogen und der Stand war bei min. evtl. sogar drunter, zum Glück hatte ich einen Liter Öl dabei der direkt gefüllt wurde einen weiteren gab es an der nächsten Tankstelle.

Habt ihr das Problem auch schon gehabt ? Warum zeigt die Anzeige erst an, wenn es schon fast zu spät ist und nicht wie bei einer Tankanzeige?

Über Tipps und Infos wäre ich Dankbar.

Gruß

#2 Rentnerkutsche

Rentnerkutsche

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.491 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Hamburg
  • Fahrzeug: EX 30 D Black Premium

Geschrieben 16 April 2017 - 15:04

 

  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Hamburg
  • Fahrzeug: EX 30 D Black Premium

Geschrieben 08 Januar 2015 - 16:57

Beim EX + Diesel wird der "Ölstand OK" nach jedem Start angezeigt. Wenn man dann schnell das Knöpfchen drückt wird auch der ungefähre Stand in 1 bis 5 gefüllten Kästchen dargestellt. Die Prozedur mit dem Ölstab hat eine Menge japanischen Humor, obwohl er aus Frankreich stammt. Da darf man den Messstab nur bis 5-6 mm vor dem Anschlag in das Peilrohr einschieben, um ein genaues Ergebnis zu bekommen. Man benötigt also einen Zollstock, ein Massband, eine Schiebelehre oder vielleicht ein Lasermessgerät.

 

Und dann bin ich nach wie vor der Meinung, das die Füllmenge im Handbuch falsch angegeben ist: 5,4 l (Anzeige 1-2 Kästchen),

bei allen Renaults und Nissans mit dem gleichen Motor: 6,9 l (Im EX dann alle Kästchen gefüllt). Der Grund für meine Skepsis stammt hierher :Handbuch Renault 2.0 dCi  2009: 5, 9 l (Messstab damit unter Min.) , Handbuch 2010: 7,5 l (Messtab damit bei Max. )

 

Gruß aus HH

Klaus


Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt (A. Schopenhauer)

#3 H6Fan

H6Fan

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.924 Beiträge:

Geschrieben 16 April 2017 - 15:45

Ich glaube das ist zu kompliziert für einen Benzinerfahrer...  :huh:


Infiniti M35h 509130.png


#4 Rentnerkutsche

Rentnerkutsche

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.491 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Hamburg
  • Fahrzeug: EX 30 D Black Premium

Geschrieben 16 April 2017 - 17:24

Streng dich bitte an :angry: !


Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt (A. Schopenhauer)

#5 RodLex

RodLex

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 86 Beiträge:

Geschrieben 16 April 2017 - 17:28

Bei meinem Lexus GS 300 (natürlich Benziner) kam die Warnung " low oil level" auch erst, wenn er am Ölmessstab knapp unter Minimum stand...

 

RodLex



#6 Fuppimosel

Fuppimosel

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 46 Beiträge:
  • Geschlecht: keine Angaben
  • Fahrzeug: QX 70 SD

Geschrieben 16 April 2017 - 19:30

Hallo Rentnerkutsche,

Welches Knöpfchen ist das denn ?

Danke und Grüße

#7 Rentnerkutsche

Rentnerkutsche

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.491 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Hamburg
  • Fahrzeug: EX 30 D Black Premium

Geschrieben 16 April 2017 - 19:50

Beim EX: Das mit dem Punkt, für das kleine Display zwischen Tacho und Drehzahlmesser. Steht auch alles im Bedienhandbuch :) !

Gruß Klaus


Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt (A. Schopenhauer)

#8 Fuppimosel

Fuppimosel

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 46 Beiträge:
  • Geschlecht: keine Angaben
  • Fahrzeug: QX 70 SD

Geschrieben 16 April 2017 - 20:30

Dankeschön

#9 Doeffi

Doeffi

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 989 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: BW
  • Fahrzeug: FX 30d S Premium

Geschrieben 22 April 2017 - 15:12

Hi Klaus,

 

 

nach meinem Wissensstand hast Du den gleichen Motor wie ich in meinem Dicken.

Und deshalb wissen zumindest wir beide, dass es beim Ablesen am Ölstab einen Trick gibt und man quasi nicht nach anderen Möglichkeiten suchen muss. :rolleyes:

 

Das Thema hatten wir bereits früher einmal. Da haben wir quasi "Hurra" geschrieen, als sich herausstellte, dass man, um den Ölstand mit dem Messstab richtig zu ermitteln, ihn nur bis zu einem spürbaren Widerstand einschieben darf. :P  Das macht ca. 8 mm aus.

Nur dann ist auch der genaue Ölstand abzulesen.

 

Wer hat sich diesen Krampf wohl ausgedacht, haben wir uns damals gefragt.(?)  :unsure:

Und wer liest schließlich die gefühlt 1000 und mehr Seiten des Handbuchs, um das herauszufinden.(?)

 

Übrigens - ich schau, besonders nach langen Strecken schon mal nach, habe aber bisher nie mehr als einen viertel bis halben Liter vermisst.

 

 

Grüße

Doeffi


Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts.


#10 Rentnerkutsche

Rentnerkutsche

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.491 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Hamburg
  • Fahrzeug: EX 30 D Black Premium

Geschrieben 22 April 2017 - 17:02

Ich bin im Schnitt so bei einem Liter auf 10.000 km, muss aber nach wie vor nach dem Wartungsdienst gut einen Liter auffüllen, um alle Kästechen im Display zu leuchten zu bringen. Hab mich dran gewöhnt!

 

Gruß aus dem windigen HH

Klaus


Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt (A. Schopenhauer)

#11 RodLex

RodLex

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 86 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2017 - 17:15

Ich bin im Schnitt so bei einem Liter auf 10.000 km, muss aber nach wie vor nach dem Wartungsdienst gut einen Liter auffüllen, um alle Kästechen im Display zu leuchten zu bringen. Hab mich dran gewöhnt!

 

Gruß aus dem windigen HH

Klaus

Was, die befüllen den bei der Inspektion mit zu wenig Öl ?? Was soll das denn ? :huh:

Ich bringe mein Öl ja immer mit und hatte bei meinem an und für sich guten Toyota/früher Lexus-Händler einmal den Ärger, dass die viel zu viel eingefüllt hatten, was mir eine erneute Fahrt von je Strecke 60 km einbrachte. Sie entfernten dann prompt sogar zu viel. Seitdem bemühe ich mich  iimmer, die genau erforderliche Menge mitzubringen, was aber natürlich nur geht, wenn der Wagen vorher etwas nachgefüllt eerrden musste, um ungerade Literzahlen mitbringen zu können. Mein GS verbrauchte allerdings ca. 1 l auf 8000 km, insofern war das machbar.

 

RodLex



#12 H6Fan

H6Fan

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.924 Beiträge:

Geschrieben 22 April 2017 - 17:52

@ Rentnerkutsche

Ich glaube das ist zu kompliziert für einen Benzinerfahrer...  :huh:

Offensichtlich sind die Mechaniker auch Benzinerfahrer...  :lol:


Infiniti M35h 509130.png


#13 Rentnerkutsche

Rentnerkutsche

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.491 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Hamburg
  • Fahrzeug: EX 30 D Black Premium

Geschrieben 22 April 2017 - 19:09

 

Was, die befüllen den bei der Inspektion mit zu wenig Öl ?? Was soll das denn ? :huh:

Aus der Erfahrung mit Renault habe ich hier schon einmal die Meinung vertreten, das die Ölwechselmenge in der Betriebsanleitung falsch iangegeben st. Bei iiii für den 3.0 d: 5,4 l, bei allen Renaultmodellen mit dem 3.0 d: 6,9 l.

Beim Renault 2.0 dci wurde in einem Update der Betriebsanleitung die Menge von 5,9 l (Stand am Messstab: Minimum) auf 7,5 l korrigiert (Stand am Messstab: Voll).

 

Gruß aus HH

Klaus


Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt (A. Schopenhauer)

#14 Doeffi

Doeffi

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 989 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: BW
  • Fahrzeug: FX 30d S Premium

Geschrieben 23 April 2017 - 09:00

Noch einmal Klaus,

 

weshalb stimmt die Menge von 5,4 ltr bei mir - gleicher Motor, gemessen am Ölstab - und bei Dir nicht? :rolleyes: (Siehe #9)

Tut mir leid, das verstehe ich nicht! :unsure:

 

Grüße aus dem Kühlschrank

Doeffi


Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts.


#15 Waschlsepp

Waschlsepp

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge:

Geschrieben 23 April 2017 - 15:55

Hallo zusammen, 

 

ich, als alter Dieselfahrer, kenne eigentlich nur den Ratschlag so alle 1.000 km den Ölstand zu prüfen und habe natürlich immer einen Liter dabei. 

 

Bleibt die Frage nach der Angabe im Handbuch zu den Füllmengen, wobei ich nicht verstehe wenn Doeffi schreibt die angegebene Menge reicht bei ihm, bei Rentnerkutsche aber nicht???!!!

 

Lässt hier Frankreich grüßen so nach dem Motto „Le carter d'huile est juste là, si pur qu’il!“ (die Ölwanne ist gerade da, also rein damit)? ;) 

 

Gruß

Alfred 

 

(nun hab ich auch noch meinen Namen verraten oO)



#16 Doeffi

Doeffi

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 989 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: BW
  • Fahrzeug: FX 30d S Premium

Geschrieben 23 April 2017 - 17:45

Hallo,

 

den Ratschlag der Hersteller, alle 1.000 km den Ölstand zu prüfen, kenne ich natürlich auch.

 

Er stammt aus der Zeit der 3,0 l Diesel von MB, mit 55 PS, Anfang der 70-er. Bei denen musste man, um überhaupt vorwärts zu kommen, immer das Bodenblech durchtreten. Deshalb wurden sie auch, bei 150 Höchstgeschwindigkeit, auf Autobahnen grundsätzlich mit Vollgas gefahren.

Die heutigen Motoren leisten mehr und werden damit auch nicht so hoch beansprucht. Für mich also ein klarer Fall.

 

Seit 2003 fahre ich nun den dritten Diesel. Zwei Volvo XC 90 und nun seit vier Jahren den FX.

Die Volvos verloren innerhalb von 10.000 km beständig bis zu einem halben Liter, wurden von mir aber auch, allein durch die geringere Leistung, höher belastet. 

Etwas sparsamer der FX. Ich glaube aber festgestellt zu haben, dass er bei ständig höheren Geschwindigkeiten auch etwas mehr verbrauchen könnte. Damit ist auch klar, das ich bei evt. 20.000 km auch mal etwas nachfüllen muss.

 

Gruß

Doeffi


Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts.


#17 Waschlsepp

Waschlsepp

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge:

Geschrieben 23 April 2017 - 18:02

Hallo,

 

keine Frage, wo Du Recht hast, hast Du Recht auch dann wenn die Empfehlung sooooo lange nicht her ist. Man denke an die ganzen TDI Motoren (VW und Ford), bei denen war man nicht schlecht beraten den Ölstand im Auge zu behalten. Natürlich spielen da mehrere Faktoren eine Rolle, Anhängerbetrieb ja / nein wie schwer usw. und vor allem das Thema Vollgasfahrten. 

 

Wobei, wenn wir schon beim Thema sind, nach wie vor wird geraten regelmäßig Zweitaktöl in den Tank zu geben (bei Dieselfahrzeugen), weil die Schmiereigenschaften von Diesel nicht mehr so hoch sein sollen. Das soll angeblich eine spürbar bessere Laufkultur bewirken und zudem den Verschleiß minimieren. 

 

Bin ich hier auch der Einzige der das seit Jahren so hält, wobei ich immer noch nicht rausgefunden habe wie groß der Kraftstofftank beim 3.0d ist, sind das auch die 90 l? 

 

Boa.. erzählt mir Geschichten vom QX.. ich muss ja immer noch 15 Stunden warten :( 



#18 ShadowDN8

ShadowDN8

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 218 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Deutschland
  • Fahrzeug: Citroën C4 HDi 135 FAP (wenn er fährt, fährt er gut), Nissan Murano 3.5, Infiniti QX 70 S Premium 3.0d

Geschrieben 23 April 2017 - 18:44

 

 

 

 

Boa.. erzählt mir Geschichten vom QX.. ich muss ja immer noch 15 Stunden warten :( 

 

Das ist wirklich lang! ;)

 

Vielen Dank für Deine sehr sympathische Vorstellung und viel Glück mit dem Dicken.

 

Das Wort "Glück" habe ich nicht zufällig gewählt. Mein 3.0d macht mich immer noch jeden Tag glücklich. Und falls Du mal in der Laune sein solltest, die knapp 2,2 Tonnen etwas zügiger zu bewegen, wirst Du mit Freude feststellen, wie unglaublich der Wagen auf der Straße liegt und wie agil er sich fährt.

 

Grüße

 

Shadow



#19 Rentnerkutsche

Rentnerkutsche

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.491 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: Hamburg
  • Fahrzeug: EX 30 D Black Premium

Geschrieben 23 April 2017 - 19:19

Hallo Waschlsepp, auch von mir, wenn auch an anderer Stelle, Willkommen, eine schlaflose und traumreiche Nacht und ab morgen allzeit viel Spaß mit dem Neuen.

 

Zum Thema Ölinhalt habe ich mir gerade den V9X Diesel im Pathfinder angesehen: Hier sind 7,1 l angegeben!

 

Gruß aus HH

Klaus


Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt (A. Schopenhauer)

#20 Doeffi

Doeffi

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 989 Beiträge:
  • Geschlecht: Männlich
  • Land: BW
  • Fahrzeug: FX 30d S Premium

Geschrieben 24 April 2017 - 12:26

Hallo Waschlsepp,

 

 

ja, es sind 90 Liter!

 

Und zum 2-Takt-Öl - es war bereits von mir thematisiert. 

Und ja - der Motor läuft leiser.

 

Aber nur wenige hier im Forum sind zu begeistern und haben es ausprobiert. Es fehlt m. E. ein bisschen der Glaube. ;)

 

 

Gruß

Doeffi 


Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts.





0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0